ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Allgemeines

Die folgenden AGB gelten für alle dem Fotografen erteilten Aufträge, diese gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird. Dazu gehören alle Produkte des Bildmaterials, gleichgültig in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen (Negative, Dia-Positive, Papierbilder, elektronische Stehbilder in digitalisierter Form, Videos und ähnliche Produkte).

Urheberrecht

1. Dem Fotografen steht das Urheberrecht am Bildmaterial nach dem
Urheberrechtsgesetzes zu.

2. Das vom Fotografen hergestellte Bildmaterial ist grundsätzlich nur für den eigenen Gebrauch des Auftraggebers bestimmt. Mit dem Kauf eines fotografischen Abzugs erwerben Sie nur das dingliche Eigentum an dem Abzug. Es werden keinerlei sonstige Nutzungsrechte eingeräumt.

3. Jede Reproduktion (Vervielfältigung), Verbreitung, Vermietung, öffentliche Zugänglichmachung oder sonstige analoge oder digitale Verwertung sind nicht gestattet. Verbreitung von Bildmaterial des Fotografen im Internet, in Intranets, Online-Datenbanken und elektronischen Archiven, auf Diskette, CD-ROM oder ähnlichen Datenträgern, die nicht nur für den internen Gebrauch des Auftraggebers bestimmt sind, ist nur aufgrund einer besonderen schriftlichen Vereinbarung zwischen dem Fotografen und dem Auftraggeber gestattet. Hat der Fotograf dem Auftraggeber Datenträger, Dateien und Daten zur Verfügung gestellt, dürfen diese nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung des Fotografen verändert werden. Sie können den Abzug jedoch weiterverkaufen.

4. Überträgt der Fotograf Nutzungsrechte an seinen Werken, ist sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, jeweils nur das einfache Nutzungsrecht übertragen. Zur Weitergabe von Nutzungsrechten bedarf es einer besonderen schriftlichen Vereinbarung.

5. Erst nach vollständiger Bezahlung des Honorars an den Fotografen gehen die Nutzungsrechte an den Erwerber über.

6. Der Besteller eines Bildes im Sinne von §60UrhG hat kein Recht das Bildmaterial (Negative, Dia-Positive, Papierbilder, elektronische Stehbilder in digitalisierter Form, Videos, etc.) zu vervielfältigen und zu verbreiten, wenn nicht entsprechende Nutzungsrechte eingeräumt wurden.

7. Bei der Verwertung des Bildmaterials ist der Fotograf, als Urheber zu benennen, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Eine Verletzung des Rechts auf Namensnennung berechtigt den Fotografen zum Schadensersatz.

8. Originale bleiben beim Fotografen, eine Herausgabe an den Auftraggeber erfolgt nur unter gesonderter Vereinbarung.

9.Bearbeitung des Bildmaterials des Fotografen sowie Vervielfältigung und Verbreitung, analog und digital, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Fotografen. Entsteht durch Bearbeitung ein neues Werk ist es mit (M) zu kennzeichnen. Die Urheber der verwendeten Werke und der Urheber des neuen Werkes sind Miturheber im Sinne des §8UrhG.2.10. Der Käufer ist verpflichtet, Bildmaterial des Photographen so zu speichern und zu kopieren, dass der Name des Fotografen mit den Bilddaten elektronisch verknüpft wird. Der Käufer ist verpflichtet diese elektronische Verknüpfung so vorzunehmen, dass bei jeder Art von Datenübertragung, bei jeder Wiedergabe auf Bildschirmen, bei allen Arten von Projektionen, insbesondere bei öffentlicher Wiedergabe erhalten bleibt und der Fotograf als Urheber der Bilder klar und eindeutig definiert ist.

Bestellungen

Mit einer Bestellung von Bildmaterial anerkennen und bestätigen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Ihre Bestellung (schriftlich, per Post, E-Mail oder mündlich - persönlich oder telefonisch) wird Ihnen als Auftrag mit dessen Einzelheiten bestätigt. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in den Versandpapieren aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zu Stande.

Vergütung, Eigentumsvorbehalt

1. Für Aufträge zur Herstellung des Bildmaterials wird ein Honorar als Stundensatz, Tagessatz oder vereinbarte Pauschale zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer berechnet, Nebenkosten (Reisekosten, Spesen, Equisiten etc.) sind vom Auftraggeber zu bezahlen.

2. Preise für Online-Bestellungen müssen individuell je nach Nutzung erfragt werden.

3. Bildbestellungen sind im Voraus oder per Nachnahme ohne Abzug der Mehrwertsteuer zu bezahlen. Gegenüber Endverbrauchern weist der Fotograf die Endpreise inkl. Mehrwertsteuer aus. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt das Bildmaterial Eigentum des Fotografen.

4. Hat der Auftraggeber dem Fotografen keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung des Bildmaterials gegeben, so sind Reklamationen bezüglich der Bildfassung sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung ausgeschlossen. Insbesondere ist zu beachten, dass es zu Farbabweichungen zwischen Bildschirmdarstellung und Fotoabzug kommen kann. Es wird als bekannt vorausgesetzt, das alle Fotografien von Umwelteinflüssen abhängig, ihre Anmutung und Farbigkeit verändern und ausbleichen können. Für diese unabänderlichen Veränderungsprozesse wird keine Gewährleistung übernommen.

Bezahlung und Verzug

Der Besteller zahlt den Kaufpreis inkl. der Versandkosten per Kreditkarte, Lastschriftverfahren oder Überweisung vor der Lieferung (Vorauskasse). Kauf gegen Rechnung kann für Geschäftskunden im Einzelfall nach Prüfung eingeräumt werden. Für den Fall, dass das Konto des Bestellers dann keine ausreichende Deckung aufweist oder der Besteller unberechtigt Widerspruch gegen den Bankeinzug einlegt, kann eine Bearbeitungsgebühr vom Besteller verlangt werden. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so fallen Verzugszinsen über dem von der Europäischen Zentralbank jeweils bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. und pauschale Mahnungsgebühren je Mahnung an. Falls uns ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

Lieferung, Versandkosten und Rückgabe

Die Lieferung erfolgt an die Adresse des Bestellers bzw. an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Portokosten sind vom Empfänger zu tragen. Der Käufer hat die Ware unverzüglich auf Schäden zu überprüfen und unverzüglich dem Versanddienst mitzuteilen. Sollten offensichtliche Schäden vorhanden sein und erst nach Annahme bemerkt werden, so hat der Käufer dies uns gegenüber innerhalb einer Frist von 5 Tagen nach Annahme bekannt zu geben. Unterlässt der Käufer dies, so ist die Geltendmachung von Mängelrügen für solch offensichtliche Schäden ausgeschlossen. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Können Sie uns die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.

Haftung

Zusendung und Rücksendung des Bildmaterials erfolgt auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers.

Diavorträge

Terminabsagen / Ersatzleistungen:

Für vereinbarte Termine, die nicht mindestens 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung abgesagt werden, fallen 50% des festgelegte Honorars als Ersatzleistung an.

Für vereinbarte Termine, die nicht mindestens 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung abgesagt werden, wird 100% des festgelegte Honorars berechnet.

Für vergessene Termine muss ebenfalls das gesamte festgelegte Honorar beglichen werden.

Ausgenommen von der Ersatzleistung sind Terminausfälle, verursacht durch Naturkatastrophen, Feuerschäden, andere schwere Unfälle oder Epidemien.
In solchen Fällen wird eine möglichst schneller Ersatztermin zwischen den Vertragspartnern vereinbart.

Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsort und Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz des Fotografen / Referenten.



Impressum